Dankeschön!

An all die vielen Hände, Herzen und Hirne die dieses Projekt unterstütz haben.

An alle Menschen die sich darauf eingelassen haben ein Stückchen von sich preis zu geben.

An das Atelier Automatique.

An die Musiker*innen die einen Soundtrack für viele Stunden Arbeit geliefert haben.

An all die freundlichen Blicke durch das Schaufenster

An alle Menschen, die nichtsahnend Zauberringe, rosane Kassierrollen, Scherben, Spiegel, Sterne gespendet haben.

An die Sonne die immer mal wieder geschienen hat.

An das Grau, was alles so authentisch gemacht hat.

An alle Imbisse und Eisdielen für die hervorragende Verpflegung.

An die stumme Solidarität mit den Fünf Sternen der Nachbarschaft.

An meine Mama.